Mein eigener Hausdrache!!

17. Januar 2019

So da bin ich mal wieder, ja war leider, leider eine laaange Pause....habe mich ein wenig an Resinbilder geübt und bin eigentlich gerade dabei eine Zahnfee aus ApoxieClay zu machen. Die is aber so klein...und mit so ner "Frimmelarbeit" werde ich mit der Zeit wahnsinnig. 

Nun will ich es endlich wagen! Einen riesigen Drachen mit Körper und allem drum und dran!! Über unserer Haustür ist ein kleines, hässliches Betondächle...na, mit was könnte man das denn verschönern? Na mit einem eigenen Hausdrachen, der wacht über uns und passt auf wer da vor der Türe steht!! hahaha

Natürlich habe ich mir schon extrem viele Gedanken gemacht...

er muß ja wetterfest sein, der Schwanz vom Drachen soll neben dem Dach runterhängen, er soll mit dem Kopf runterschauen - den Gästen direkt in die Augen schauen, seine Hörner hätte ich gerne aus Resin das mit nachtleuchtendem Pulver eingefärbt ist, eventuell trotzdem noch eine Lichterkette damit die Augen und Hörner so richtig leuchten können, aber dann mit Solar oder Batterie? Wenn Batterie - wie/wo verstecke ich das Fach mit den Batterien? Bastel ich noch eine Geheimklappe in den Bauch? Welche Materialien benutze ich anstelle meines papermacheclay? und und und......

Ja in meinem Kopf kreiseln wie verrückt die Gedanken und Idee. Daher will ich es jetzt einfach anpacken! 

Habe jetzt zunächst erstmal den Drachen auf Papier so in etwa 1 zu 1 skizziert. 

Ja die Flügel sind zu klein, sehen richtig mikrig aus. Mein Problem ist nur, das Dächle ist sehr lang aber sehr schmal...habe nur 50cm Platz für den Körper und seine Flügel....muss nun mal schauen ob ich nur einen Flügel hochstelle und der andere am Körper anliegt, oder beide gerade nach oben gehen...ich muss sehen wieviel Platz ich schlußendlich habe und was mir dann am Besten gefällt....

Natürlich brauche ich ne gute Basis. So etwas großes habe ich bisher noch nicht gemacht und dann noch mit der Herausforderung "wetterfest" zu werden....

War im Bauhandel und habe mir Styroporplatten besorgt. Wollte eigentlich Styrodur, habe es anscheinend nicht gefunden,,,

Möchte meine Grundfigur vom Drachen so ähnlich aufbauen, wie ich damals meinen Bronzedrachen  gemacht habe.

Habe mein Skizzenbogen einfach auf die Platten gelegt und rundherum ausgeschnitten.

Mensch, dieses Styropor macht das eine wahnsinnige Sauerei!! 

Da sollte man den Staubsauger schön nebendran liegen lassen!!


Hier ist meine Basis von der Basis....hahaha

Flügel habe ich weggelassen, denn die werden sowieso erst später dazugefügt. 

Die Beinchen habe ich da auf dem Bild noch dran, is aber doof, habe sie dann weggeschnitten. Diese werden ja wie die Flügel erst später drangemacht!

Denkfehler!

Nun kann ich anfangen den Drachen aufzupeppepln.....


Bin dabei den Styropordrachen rundlich zu machen. 

Mache manchmal wie Taschen aus Papier und stopfe da zuzammengeknülltes Papier hinein (mittleres Bild). 

Jetzt stopfe ich mal weiter...dann möchte ich rundherum ganz dicht und zuverlässig ohne Lücke ein Plastikklebeband um den Körper kleben. Hoffe das ich damit die Chance des Regens nehme, in meine Basis zu kriechen und mein Papier aufzuweichen und meinen Drachen verrotten zu lassen!!!

Gerne möchte ich mich jede Woche melden und meinen Fortschritt zeigen, aber wie es sich schon in der Vergangenheit gezeigt hat, klappt das nicht immer....

Bitte sei geduldig mit mir, ich melde mich wenn ich wirkliche gute Fortschritte gemacht habe, nicht wegen jeder kleinen Lappalie...

Dieses Projekt ist schwierig für mich, es stellt mir viele Herausforderungen - und leider, erst wenn mein Hausdrache mal draußen steht und der erste Regen auf ihn prasselt,  wird es sich zeigen ob es richtig war.... 

Tschüss!


08. April 2019

Endlich melde ich mich mal wieder....

Es tut mir leid, aber ich war wohl doch etwas faul über die kalte Jahreszeit.....

Leider muss ich zugeben, daß ich viele andere Dinge getan habe aber meinen Hausdrachen vernachlässigt habe.

Als ich mich ihm dann widmete merkte ich, daß ich noch nicht die richtige Idee habe wie ich an ihm arbeiten kann....er ist so riesig und mit seinem gebogenem Schwanz echt schwierig ihn in eine aufrechte Position zu bekommen...

So war ich dann frustriert und er muss erstmal pausieren....bevor ich en "Flipper" bekomme.... 

Gaaaaanz soooo faul war ich net. Mit meiner Tochter zusammen haben wir ein tolles Terrarium gebaut mit Höhlen und Klettermöglichkeiten für ihr neues Haustier.....ein wunderhübsches Bartagamenmännchen.

Auch habe ich aus einem 20l Benzinkanister eine kleine Minibar to go gebaut.......

Mal sehen wie's weitergeht, werde nun aus meinem Winterschlaf erwachen und mich etwas regelmäßiger melden.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0